Apfelfrühstück – An apple a day . .

Apfelfrühstück am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.
So oder ähnlich müsste der Slogan für diesen köstlichen  Energieschub
lauten.

Apfel probiersmahl_Apfelfrühstück_4_1400px

Edler Rosenstreifling, Beaufin, Melrose, Finkenwerder Herbstprinz…
Nein, das sind kein Märchennamen.
Diese süßen Buben haben sich in den letzten Wochen aber die
Hauptrolle bei den Obstbauern landauf und -ab ergattert.
Supersaftig und knackigfrisch tummeln sie sich bei uns daheim.

Apfelfrühstück_5erRaster probiersmahl_1400px

probiersmahl_Apfelfrühstück_2_closeup_1400px

Zutaten für das Apfelfrühstück (hängen etwas von dem kleinen oder großen Hunger und der Apfelgröße ab)

• 1 Apfel (Euer Lieblingsapfel oder mal was Neues?)
• 40 g zarte Haferflocken
• 50 ml Sahne
• 1/2 Teelöffel Akazienhonig

Zum krönenden Abschluss können sich noch knusprige Kerne oder Nüsse oder auch ein paar Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Cranberries) dazu gesellen.

probiersmahl_Apfelfrühstück_3_1400pxApfel2 probiersmahl_Apfelfrühstück_5_1400pxprobiersmahl_Apfelfrühstück_closeup 6_1400px

Zubereitung

1.) Den Apfel schälen und in dünne Scheiben schneiden und auf einem
Teller verteilen. Wenn Ihr einen Apfelausstecher besitzt, könnt Ihr zunächst das Apfelgehäuse entfernen und  in Apfelringe schneiden – sieht besonders schön aus.

2.) Die Haferflocken darüberstreuen und die Sahne und den Honig gleichmäßig verteilen.

3.) Nun kommt das Apfelfrühstück für circa 1-2 Minuten (je nach Apfelsorte) in die Mikrowelle.

probiersmahl_Apfelfrühstück1_1400px

In der Zwischenzeit den Kaffee oder Tee aufgießen.
Genießen und ziemlich wahrscheinlich gut gelaunt und gestärkt in den
Tag starten.

Habt einen schönen, sonnigen Feiertag!