Birkes – Dänische Blätterteigbrötchen

Wenn ich meine Augen schließe, kann ich sie förmlich schmecken. Kleine feine Blätterteigbrötchen. Kurz, dänische Teebirkes.

Birkes1_1400px

Sie gehören zu jedem Sommerurlaub, wie der Strand zum Meer.
Wieder daheim, trennen unsere Familie ernüchternde 650 Kilometer, 6 Stunden Autofahrt oder aber circa 350 Tage von diesem kulinarischen Highlight.

Birkes_3er Fotos Raster probiersmahl

Um diese Hindernisse zu umgehen, wird nun fleißig geknetet, gerollt und gefaltet.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
10 Birkes laufen im heimischen Backofen zur Höchstform auf und versüßen den Einstieg in den Alltag ganz  ”smuk”.

Birkes2

Birkes3_1400px

Birkes5_1400px

Die Birkes mit einem Klecks Quark und einem Tupfer selbstgemachter Marmelade versehen und ich werde geduldig bis zum nächsten Sommer ausharren.

Birkes6_1400px

Für alle Dänemarkpioniere oder jene, die es vielleicht noch werden wollen, ein Geheimtipp: Solltet ihr hoch oben im Norden Dänemarks Urlaub machen, unbedingt dem Strandkiosk in Grønhøj einen Besuch abstatten.

Dort kann man sich mit frischen, deliziösen Birkes eindecken und einen Plausch mit Christen, dem Besitzer halten.
Die Brötchen, die er verkauft, kommen morgendlich frisch aus der Hune Bäckerei und Brot und Brötchen kommen ganz ohne Farb- und Zusatzstoffe aus.

Original Hune Birkes_1400px

Welches kulinarische Urlaubshighlight möchtet Ihr nicht mehr missen? Habt ein  wundervolles Wochenende.

Dänische Birkes (deutsche Übersetzung für Birkes: Mohn)

Anzahl: 10 Stück

• 50 g  frische Hefe
• 250 g lauwarmes Wasser
• 1 1/2 Tl Salz
• 1 Prise Zucker
• 450 g Mehl
• 200 g  Butter

Für die Garnitur:
1 Eiweiß
wahlweise weißen oder schwarzen Mohn

1.) In einer Rührschüssel die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen.

2.) Ei, Salz und Zucker unterrühren und schrittweise das Mehl untermengen.

3.) Den Teig gut durchkneten (5 Minuten), mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

4.) Den Teig nun fingerdick ausrollen und auf einer Hälfte die Butter in Stückchen verteilen.
Anschließend die butterfreie Seite über die Butterstückchenseite klappen und die Teigplatte noch 2-3-mal falten, sodass man ein kompaktes Päckchen erhält.

5.) Den Teig 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

6.) Den Teig erneut ausrollen und mindestens 3 Schichten falten.

7.) Anschließend dem Teig wieder eine Ruhezeit von 15 Minuten gönnen.

Den Vorgang  Ausrollen, Falten, Kühlen solltet Ihr 5-mal durchführen, dann werdet Ihr am Ende mit einem feinblättrigen, knusprigen Hefeteil belohnt.

8.) Nach dem ganzen Gerolle und Gefalte den Teig zu guter Letzt noch einmal ausrollen zu einer Fläche von etwa 30 x 60 cm.
Den Teig aufrollen und 10 Scheiben schneiden.
Die Teilchen mit Eiweiß bepinseln und den Mohn darauf verteilen.

9.) Den Backofen auf 190 Grad vorheizen und die Birkes (ein letztes Mal) 15 Minuten gehen lassen.
(Wer mit dem Zeitplan organisatorisch ins Schleudern kommt, kann die Birkes zu diesem Zeitpunkt problemlos mit einem Küchentuch abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank verfrachten).

10.) Nun kommt das Gebäck für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen.

 

Für Eilige:

Für den kleinen Hunger zwischendurch sind die Fertigblätterteig – Birkes eine wunderbar flotte Version. Einfach einen Fertigblätterteig doppelt legen, mit Eiweiß bepinseln und Mohn bestreuen, in 6-7 Stücke teilen und ab in den Ofen.

Viel Freude beim Nachbacken!